Riesiges Wohnhaus
mit unglaublichem
Potential!

Mächtig und stattlich –

so würden wir das Erscheinen dieses wunderschönen Wohnhauses beschreiben.
Dieses 1903 von dem bekannten Architekten Schnitzler geplante und erbaute Patrizierhaus hat zwei Kriege überstanden, kann Geschichten ohne Ende erzählen und steht unerschrocken in der heutigen Zeit ziemlich gut da und wartet auf neue Herausforderungen. Man hört es quasi, wie es sagt: „ Ich bin bereit für Neues – mein Fundament ist stabiler als das, was heute so nachwächst, und ich brauche neue Aufgaben“…

Neue Aufgaben; was kann das für ein Hinweis sein? Wir denken, damit soll auf die unglaubliche Vielseitigkeit dieses Hauses hingewiesen werden.
Wandelbar ohne gleichen ist dieses alte Gemäuer mit den hohen Räumen, oder sagt man hohe Decken? Beides geht wohl und beides sagt das gleiche aus: Raumhöhe von über 3 Metern, in Teilen noch verziert mit Stuckelementen. Ein Raumgefühl wie man es heute kaum noch kennt; herrschaftlich und luftig. Keine Enge, nichts was drückt – man fühlt sich irgendwie freier.

Baujahr
qm
Zimmer
T EUR

ihr neues Zuhause

Aber wir schweifen schon ab und das wird uns gewiss noch öfter passieren.

Was gibt es für Optionen? Nutzung als EFH mit verschwenderisch viel Platz, denn es stehen gut 290 m² Wohnfläche zur Verfügung. Verteilt auf 13 Zimmer und 3 Etagen. Platz für ganz viele Kinder, Platz für Büros im Haus, Platz für alles, was sonst nicht geht.
Oder es wird als EFH mit Einliegerwohnung bzw. Zweifamilienhaus genutzt. Die Hauptwohnung hätte dann knappe 200 m² und die zweite WE ca. 90 m² - für die klugen Rechner unter Ihnen: die Differenz entsteht wegen der Treppenhäuser, die teilweise aus der Berechnung rausfallen würden.
Oder aber als Dreifamilienhaus und es wird ein Anlageobjekt mit jeweils knapp 100 m² je Wohnebene – 3 und 4-Zimmer Wohnungen würden entstehen und netten Menschen zur Verfügung gestellt werden können.

Aber Obacht, auch wenn das alles sehr verlockend klingt und es ja augenscheinlich Möglichkeiten ohne Ende gibt, so dürfen wir nicht vergessen, dass dieses Haus ein Denkmal ist und gewissen Schutz
genießt. 1991 wurde das Haus in die Denkmalliste der Stadt Viersen aufgenommen und unter Schutz gestellt.

Selbstverständlich kann , darf und soll das Haus auch modernisiert und dem heutigen Stand der Technik angepasst werden. Es sind aber bei elementaren Modernisierungen, wie zum Beispiel
der Fenster, ein paar Gespräche mit der unteren Denkmalbehörde gewiss zu führen.

So gibt es unglaublich viele schöne Details, die die Nostalgie aufleben und die heutige Welt neidisch gucken lassen. So zum Beispiel die alten, ultraschweren Guss-Heizkörper, die Massivholz-Stiltüren oder die wunderschönen Fenstergriffe oder Rollladenkästen an den Fenstern, die nicht nur ihren Zweck erfüllten, sondern auch eine optische Bereicherung waren bzw. sind und auch sein werden.

Sie entscheiden über eine mögliche Nutzung oder den Umfang der Modernisierung. Aktuell ist das
Wohnhaus durchaus bewohnbar, aber der Zustand ist nicht zeitgemäß; so könnte man einziehen und
nach und nach, Etage für Etage, verändern und renovieren oder modernisieren. Dies sorgt für eine
gewisse finanzielle Unabhängigkeit und Flexibilität.

Auch sehr hilfreich ist hier der separate Durchgang zum Garten. Eine wirkliche Besonderheit aus
dieser Bauzeit!

Natürlich glänzt das Wohnhaus auch mit einem adäquaten Grundstück. 654 m² groß in traumhafter
Süd-West-Ausrichtung. Aktuell stellt der Garten gewiss noch eine Herausforderung dar – lange
wurde hier nichts gemacht. Eine Aufgabe für Gartenliebhaber, keine Frage. Wir sehen hier Wasser
im Garten, als Schwimmteich oder ähnliches und gemütliche, verschiedene Lebensbereiche. Hier
können Sie Ihre Ideen umsetzen und sich verwirklichen…

Zur Lage sollen wir ja immer was sagen; also sagen wir ja zur Lage. Stadtnah ist die Lage, 5 min zu Fuß
zur Fußgängerzone. BAB 61 und 52 sind in wenigen Minuten mit dem Auto erreicht und auch der
Bahnhof ist nicht weit weg. Alles was Sie brauchen ist quasi vor der Türe.
Was wir nicht haben und was Sie auch nicht bauen können, ist eine Garage am Haus! Nein. Geht
nicht. Parkplätze vor der Türe sind da; aber nicht für Sie reserviert. Es ist ein Stadthaus und da ist die
Stellplatzsituation eigentlich immer so.

Wir freuen uns auf Sie – wir sind bereit.

Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen müssen wir Sie darauf hinweisen, dass Sie sich mit Annahme des Angebotes bei Abschluß des notariellen Kaufvertrages zur Zahlung einer Dankesgebühr in Höhe von 4,76 % inkl Mehrwertsteuer, gerechnet vom Kaufpreis, an uns verpflichten.

Erdgeschoss
Obergeschoss
Dachgeschoss

Kontakt

Jürgen Wüsten

Immobilienmakler Viersen